Author archives: Thorsten Wittmaack

Nitrobox baut Product Management aus

Stefanie Kruse startet als weiterer Product Owner im Entwicklungsteam

 

Stefanie Kruse / Product Owner Nitrobox GmbH

Stefanie Kruse

Die Nitrobox GmbH setzt zum Start in den März den Wachstumskurs für das Jahr 2019 fort. Ziel ist es, das Team bis zum Jahresende zu verdoppeln. Mit Stefanie Kruse erhält die Nitrobox eine weitere erfahrene Expertin in den Bereichen Produktmanagement und Business-Analyse.

Stefanie Kruse wird das Entwicklungsprojekt für einen renommierten Kunden aus der Automobilindustrie übernehmen. In der Rolle des Product Owners ist sie die Hauptansprechpartnerin und Schnittstelle zwischen Kunde und Entwicklungsteam. Zu ihren wesentlichen Aufgaben wird das Identifizieren der kundenspezifischen Anforderungen gehören. Darüber hinaus wird Kruse innovative Produktvisionen erarbeiten und gemeinsam mit ihrem Scrum Team umsetzen.

„Wir freuen uns sehr, mit Stefanie Kruse eine exzellent ausgebildete Kollegin für das Produktmanagement gewonnen zu haben“, sagt Henner Heistermann, Geschäftsführer der Nitrobox GmbH. „Mit ihrem Fachwissen in den Bereichen Finanzen & Controlling und ihren einschlägigen Erfahrungen im Produkt- und IT-Management, ist sie die ideale Besetzung für die Rolle des Product Owners“, so Heistermann weiter.

Nach einem Dualen Studium mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Hamburger Sparkasse AG hat Stefanie Kruse berufsbegleitend Wirtschaftsinformatik (Schwerpunkte Softwareentwicklung und -modellierung) und IT-Management & -Consulting (Schwerpunkte u.a. IT-Innovation & digitale Geschäftsmodelle) studiert. Zertifizierungen als Professional Scrum Product Owner und Professional Scrum Master runden ihr Profil ab. Zuletzt hat Stefanie Kruse bei HBT Hamburger Berater Team GmbH als IT-Beraterin im Bereich Produktmanagement gearbeitet.

„Ich freue mich sehr auf die spannenden Aufgaben bei der Nitrobox. Die enge Zusammenarbeit mit meinen Kunden auf der einen Seite und einem hochmotivierten IT-Team auf der anderen Seite macht für mich die Rolle des Product Owners besonders reizvoll“, sagt Stefanie Kruse zu ihrer neuen Aufgabe. „Als Generalistin an der Schnittstelle von Technologie, Geschäftsprozessen und Design möchte ich als Product Owner zukunftsweisende digitale Produkte entwickeln. Meine Leidenschaft gilt dabei vor allem agiler Arbeitsweise, smarten Prozessen und nutzerzentrierten Lösungen“, so Kruse weiter.

Die Nitrobox sucht weitere Experten

Von Softwareentwickler/Innen über Produktmanager/Innen bis hin zu Sales- und Marketingprofis werden in den kommenden Monaten weitere erfahrene Experten/Innen gesucht. Die aktuell offenen Stellen der Nitrobox sind auf der Website zu finden: www.nitrobox.de/karriere/

Über die Nitrobox GmbH:

Große Unternehmen – wie in der Automobilindustrie – müssen dringend neue digitale Geschäftsmodelle entwickeln. Jedes Geschäftsmodell erfordert die Einrichtung hochkomplexer Finanzprozesse wie Rechnungsstellung, Rechnungswesen oder Vertragsverwaltung. Mit Nitrobox können Unternehmen neue und digitale Geschäftsmodelle monetarisieren, indem sie eine Software-as-a-Service-Plattform für die Erstellung, Automatisierung und API-Steuerung ihrer Finanzprozesse in einem ganzheitlichen System bereitstellen. Die Geschäftslogik und die Prozesse lassen sich agil an die individuellen Bedürfnisse anpassen – für jedes Geschäftsmodell, Produkt oder Verkaufskanal. Kunden haben somit mehr Zeit für ihr Kerngeschäft, gewinnen Flexibilität, beschleunigen ihre Abrechnungsprozesse und senken ihre Kosten

Weitere Informationen zur Nitrobox GmbH unter www.nitrobox.de.

Nitrobox goes USA

Hamburger Enterprise-Software-StartUP nimmt am Markterschließungsprogramm der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in New York teil

Hamburg, 02. März 2019 | Neben dem berühmten Silicon Valley in Kalifornien hat sich New York in den vergangenen Jahren als Hotspot für StartUPs aus der ganzen Welt entwickelt. Junge Unternehmen erwartet in der US-Metropole ein dynamisches Marktumfeld mit interessanten Partnern und Investoren. Ab dem 4. März 2019 ist Henner Heistermann, Geschäftsführer der Nitrobox GmbH, beim fünftägigen STEP-Programm dabei.

Vier Mal pro Jahr bietet die Deutsch-Amerikanische Handelskammer in New York – in Zusammenarbeit mit VentureOutNY – bis zu 15 deutschen Startups aus unterschiedlichen Branchen die Möglichkeit, an dem fünftägigen Entrepreneur-Programm STEP USA teilzunehmen. „Unser einzigartiges Startup & Entrepreneurship-Programm (STEP USA) bietet jungen Unternehmen die Möglichkeit die schnell wachsende New Yorker Technologieszenen zu erleben und das Start-up-Ökosystem näher kennenzulernen. Die Teilnehmer erfahren von Branchenexperten, Mentoren, VCs und versierten Unternehmern, was Erfolg in den USA ausmacht“, so Dietmar Rieg, President & CEO, German American Chamber of Commerce, Inc. Darüber hinaus hat STEP USA das Ziel, Startups aus Deutschland bei ihrer Internationalisierungsstrategie zu unterstützen und gleichzeitig die Marktpositionierung in Deutschland noch erfolgreicher umsetzen zu können.

„Das Nitrobox-Team und ich freuen uns riesig, dass wir unter allen Bewerbern die Möglichkeit erhalten haben, am STEP USA-Programm teilzunehmen“, sagt Geschäftsführer Henner Heistermann. „Das ist eine große Chance für unser Unternehmen, weitere wichtige internationale Kontakte zu potentiellen Partnern und Investoren zu knüpfen. Insbesondere im Hinblick darauf, dass wir noch für 2019 planen, eine US-Niederlassung zu gründen, um die ersten bereits vorhandenen Kunden in den USA besser bedienen zu können, ist das STEP-Programm für uns enorm wichtig“, so Heistermann weiter.

Das Highlight des Programms ist die STEP-Pitch-Night im „Deutsche Bank Labs“ direkt am Broadway in New York. Alle teilnehmenden Startups werden am 8. März die Gelegenheit haben, den Input und die Erfahrungen der vorangegangenen Tage in die Praxis umzusetzen, um so die potentiellen Partner und Investoren beim Pitch zu überzeugen.

Die Nitrobox zählt bereits heute mit ihrer Smart Finance Platform hochkarätige Unternehmen der Automobilbranche zu ihren festen Kunden. Das Entrepreneur-Programm wird ein weiterer wichtiger Schritt sein, um den wichtigen US-Markt zu erschließen.

 

Über die Deutsch-Amerikanische Handelskammer:

Die Deutsch-Amerikanischen Handelskammern (German American Chambers of Commerce – GACCs) in Atlanta, Chicago, Detroit, Houston, New York, Philadelphia und San Francisco arbeiten im Netzwerk der AHK USA zusammen. Mit rund 2.500 Mitgliedern und einem umfangreichen nationalen und internationalen Geschäftsnetzwerk bieten die Handelskammern in den verschiedenen US-Staaten ein breites Spektrum an Aktivitäten und Dienstleistungen.

Weitere Informationen unter: www.ahk-usa.com

Über die Nitrobox GmbH:

Große Unternehmen – wie in der Automobilindustrie – müssen dringend neue digitale Geschäftsmodelle entwickeln. Jedes Geschäftsmodell erfordert die Einrichtung hochkomplexer Finanzprozesse wie Rechnungsstellung, Rechnungswesen oder Vertragsverwaltung. Mit Nitrobox können Unternehmen neue und digitale Geschäftsmodelle monetarisieren, indem sie eine Software-as-a-Service-Plattform für die Erstellung, Automatisierung und API-Steuerung ihrer Finanzprozesse in einem ganzheitlichen System bereitstellen. Die Geschäftslogik und die Prozesse lassen sich agil an die individuellen Bedürfnisse anpassen – für jedes Geschäftsmodell, Produkt oder Verkaufskanal. Kunden haben somit mehr Zeit für ihr Kerngeschäft, gewinnen Flexibilität, beschleunigen ihre Abrechnungsprozesse und senken ihre Kosten

Weitere Informationen zur Nitrobox GmbH unter www.nitrobox.de.

Nitrobox weiter stark auf Wachstumskurs

Personelle Verstärkung in den Bereichen People & Culture und Product Ownership

 

Zwei neue Kollegen im Team: Produkt Owner Julian Döring und HR-Expertin Tibbeke Dieckmann

Verstärkung fürs Nitrobox-Team: Julian Döring und Tibbeke Dieckmann

Die Nitrobox, Spezialist für automatisierte Finanzprozesse, startet mit zwei weiteren Kollegen ins neue Jahr. Tibbeke Dieckmann ist ab dem 1. Februar 2019 als erfahrene HR-Fachfrau für den personellen Auf- und Ausbau des Nitrobox-Teams zuständig. Julian Döring unterstützt ab sofort als Product Owner das Team als Schnittstelle zwischen Kunden und Produktentwicklung. Mit dem Start der beiden neuen Kollegen beginnt für die Nitrobox eine intensive Recruiting-Zeit.

„In den kommenden 18 Monaten werden wir die Anzahl unserer Teammitglieder verdoppeln“, sagt Gründer und Geschäftsführer Henner Heistermann. Aktuell liegen die Entwicklungen der Automobil- und Mobilitätsbrache in unserem Geschäftsfokus. Die Pläne der Branche, neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu monetarisieren, verschafft uns eine hervorragende Auftragslage und macht einen intensiven Personalaufbau bei der Nitrobox erforderlich“, so Heistermann weiter.

Diese Herausforderung nimmt die Recruiting-Expertin Tibbeke Dieckmann, gern an. Ihre Aufgabe wird es sein, die personellen Wachstumsziele der Nitrobox zu verwirklichen. Bereits bei ihrem vorherigen Arbeitgeber, dem Softwareunternehmen SABIO GmbH, konnte Dieckmann dank exzellenter Kontakte die Teamstärke des Unternehmens gleich zwei Mal verdoppeln. „Die Weichen für meine neue Aufgabe sind gestellt. Ich freue mich sehr auf die Arbeit in einem hochmotivierten Team und im spannenden Cloud-Software-Umfeld“, so Dieckmann. „Mich reizt vor allem, dass ich ab sofort den Aufbau der Nitrobox mitgestalten werde und aktiv daran mitarbeiten kann, die einzigartige Unternehmenskultur der Nitrobox – trotz eines schnellen Wachstums – erhalten zu können“, so Dieckmann weiter.

Von Softwareentwickler/Innen über Produktmanager/Innen bis hin zu Sales- und Marketingprofis werden in den kommenden Monaten weitere erfahrene Experten/Innen gesucht. Die aktuell offenen Stellen der Nitrobox sind auf der Website zu finden: www.nitrobox.de/karriere/

Ein weiteres neues Teammitglied ist Julian Döring, der als Product Owner ebenfalls eine wichtige Rolle einnimmt. Als erfahrener Softwareentwickler und Wirtschaftsinformatiker bringt er ideale Voraussetzungen für seine neuen Aufgaben mit. Bereits in den vergangenen vier Jahren hat er bei „mgm Technology Partners“ in Hamburg – zuletzt als Product Owner für ein Sales & Underwriting System für Versicherungen – gearbeitet. „Mich reizen insbesondere das spannende Projektumfeld mit neuen fachlichen Voraussetzungen und die Mitarbeit in einem hochmotivierten Team“, so Julian Döring. „Die Möglichkeit, Projekte mitzugestalten und ein innovatives Produkt weiterzuentwickeln, finde ich extrem faszinierend“, so Döring weiter.

Mit der personellen Entwicklung und der bevorstehenden Zertifizierung der Nitrobox nach der ISO27001-Norm steigen sowohl der Platzbedarf als auch die Anforderungen an die Geschäftsräume der Nitrobox. Somit steht im laufenden Jahr auch noch ein Standortwechsel der Nitrobox an. Wohin die Reise gehen wird, steht noch nicht fest. So viel steht fest: „Wir bleiben Hamburg in jedem Fall treu“, sagt Henner Heistermann.

Über die Nitrobox GmbH:

Große Unternehmen – wie in der Automobilindustrie – müssen dringend neue digitale Geschäftsmodelle entwickeln. Jedes Geschäftsmodell erfordert die Einrichtung hochkomplexer Finanzprozesse wie Rechnungsstellung, Rechnungswesen oder Vertragsverwaltung. Mit Nitrobox können Unternehmen neue und digitale Geschäftsmodelle monetarisieren, indem sie eine Software-as-a-Service-Plattform für die Erstellung, Automatisierung und API-Steuerung ihrer Finanzprozesse in einem ganzheitlichen System bereitstellen. Die Geschäftslogik und die Prozesse lassen sich agil an die individuellen Bedürfnisse anpassen – für jedes Geschäftsmodell, Produkt oder Verkaufskanal. Kunden haben somit mehr Zeit für ihr Kerngeschäft, gewinnen Flexibilität, beschleunigen ihre Abrechnungsprozesse und senken ihre Kosten

Weitere Informationen zur Nitrobox GmbH unter www.nitrobox.de.

Nitrobox GmbH mit erweiterter Geschäftsführung auf Wachstumskurs

Werner Nelz-Böttcher verstärkt ab sofort als Geschäftsführer Sales & Business Development das Management Team

werner_nelz-boettcher_nitrobox_webWerner Nelz-Böttcher (51) wird neuer Geschäftsführer der Hamburger Nitrobox GmbH, einem Anbieter innovativer Abrechnungslösungen. Er verantwortet in Zukunft die Bereiche Sales und Business Development. Zu seinen wichtigsten Aufgaben zählen der Ausbau der Vertriebsstrukturen sowie die weitere Etablierung der E-Commerce Accounting Services und der Nitrobox Abrechnungsplattform im Enterprise-Umfeld. Mit Werner Nelz-Böttcher an der Spitze läutet die Nitrobox GmbH die nächste Stufe der Unternehmensentwicklung ein.

Mit dem Diplom Ökonom Werner Nelz-Böttcher wächst die Geschäftsführung – neben den beiden Gründern Henner Heistermann und Sven Grimminger – auf nunmehr drei Geschäftsführer. Nelz-Böttcher ist seit mehr als zwanzig Jahren in den Bereichen Forderungsmanagement und E-Business tätig. Zuletzt war er in leitenden Positionen, unter anderem als Prokurist für die Coface Debitoren Management GmbH und für die CMS Collection GmbH als Geschäftsführer, tätig. Als Branchenexperte verfügt er über ein breit gefächertes, fachliches Know-how. Angefangen von Factoring über Kreditversicherung bis hin zu komplexen Payment-Lösungen für den B2B- und B2C-Bereich ist Nelz-Böttcher ausgewiesener Experte.

„Mit großem Interesse verfolge ich seit einiger Zeit die Entwicklung der Nitrobox GmbH. Insbesondere faszinieren mich die enorme Skalierbarkeit und Flexibilität der Lösungen“, so Werner Nelz-Böttcher. „Als Finanzexperte stand für mich sehr schnell fest, dass dies ein spannender Bereich ist, in dem ich meine Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen unbedingt einbringen möchte“, so Nelz-Böttcher weiter. Werner Nelz-Böttcher hat bereits einschlägige Erfahrungen in der Entwicklung und Markteinführung innovativer Finanzdienstleistungen. So hat er in seiner Position als CSO bei der Financial Management Solutions GmbH federführend die Entwicklung von InfinitePay verantwortet, eine automatisierte Zahlungsabsicherung für Händler im B2B-Bereich.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem neuen Kollegen Werner Nelz-Böttcher einen so erfahrenen Manager für unser Team gewinnen konnten“, so Henner Heistermann, Mitgründer und Geschäftsführer der Nitrobox GmbH. „Seine langjährige Erfahrung im Auf- und Ausbau von Vertriebsteams und seine strategische Denkweise sind ein großer Gewinn für unser Unternehmen. Seine Expertise im Finanz- und Forderungsmanagement – in Verbindung mit einem hochkarätigen Netzwerk in der E-Commerce-Branche – werden den Wachstumskurs der Nitrobox GmbH optimal unterstützen.

Nitrobox und Spryker Systems beschließen Partnerschaft

Kunden von Spryker Systems profitieren zukünftig von der innovativen Nitrobox-Technologie für automatisierte Abrechnungs- und Buchhaltungsprozesse im agilen E-Commerce

 

Spryker Systems, Anbieter der Shoptechnologie Spryker, und der Spezialist für automatisierte Buchhaltungs- und Abrechnungsprozesse Nitrobox GmbH besiegeln ihre Partnerschaft. Damit erhalten die Kunden von Spryker Systems zukünftig direkten Zugriff auf maßgeschneiderte Lösungen für elektronische Abrechnungen und automatisierte Buchhaltungsprozesse.

Nitrobox GmbH ist idealer Partner für Spryker Systems

Die innovativen Nitrobox-Lösungen stellen E-Commerce-Unternehmen eine hochskalierbare Software-as-a-Service-Plattform und Dienstleistungen für die Abwicklung von Order-to-Cash-Prozessen zur Verfügung. Die Technologien von Spryker Systems und der Nitrobox GmbH ergänzen sich ideal und sind gleichermaßen für Flexibilität und Skalierbarkeit entwickelt. Das garantiert, dass Onlinehändler dank beider Technologien im agilen und sich ständig wandelnden E-Commerce-Markt stets innovationsfähig bleiben.

„Wir freuen uns sehr mit dem Abrechnungsspezialisten Nitrobox GmbH einen erfahrenen und professionellen Partner gewonnen zu haben“, sagt Spryker Systems Geschäftsführer Boris Lokschin. „Mit der Nitrobox werden wir unseren Kunden in Zukunft eine hochskalierbare Lösung zur Verfügung stellen können, die unseren Ansatz agiler, schlanker und kundenfokussierter Technologien ideal spiegelt. Spryker wurde entwickelt um mithilfe von Technologie als Wettbewerbsvorteil bei Händlern, Marken sowie Herstellern Differenzierung durch eine produktivere IT zu schaffen. Die intelligente Abrechnungs- und Buchhaltungsplattform wird die ideale Ergänzung unserer modularen und auf schnellste Projektrealisierungen bei bestmöglicher Gesamtkostenbetrachtung orientierter Spryker Shoptechnologie sein“, so Lokschin weiter.

Vorteile für Kunden von Spryker Systems und Nitrobox GmbH

Der Einsatz der Nitrobox-Technologien bietet E-Commerce-Unternehmen den großen Vorteil, dass die Umsetzung automatisierter Abrechnungs- und Buchhaltungs-Prozesse schnell und einfach realisiert werden kann. Eine kostenintensive Anpassung betriebseigener Systeme zur Automatisierung von Prozessen entfällt mit dem Einsatz der Nitrobox. Zudem bleiben sämtliche Prozesse und Business-Logik stets flexibel und anpassbar.

Mit Spryker Systems geht das Hamburger Unternehmen Nitrobox GmbH eine weitere strategisch wichtige Partnerschaft mit einem erfahrenen E-Commerce-Spezialisten und der modernsten Commerce-Technologie ein. Geschäftsführer Werner Nelz-Böttcher freut sich ebenfalls auf die geplante Zusammenarbeit. „Unsere gemeinsamen Kunden werden auf allen Ebenen von einem System profitieren, das sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Unternehmens sehr schnell individuell anpasst, die Abrechnungsprozesse effizient gestaltet und dabei die Kosten so niedrig wie möglich hält“, so Nelz-Böttcher weiter. „Das beginnt bereits mit der intelligenten Erstellung und Verarbeitung von Rechnungen und endet beim prozessgesteuerten Debitorenmanagement“.

Über die Nitrobox GmbH

Die Nitrobox GmbH ist ein Dienstleistungs- und Lösungsanbieter für intelligente Order-to-Cash Prozesse. Mit den Accounting Services bietet die Nitrobox Onlinehändlern, Software-as-a-Service-Unternehmen und Enterprise Kunden hochskalierbare und flexible Dienstleistungen vom Invoicing über die Verbuchung und das Mahnwesen bis hin zum vollständig ausgelagerten Debitorenmanagement an. Durch Einsatz der Nitrobox Software-as-a-Service Abrechnungsplattform bleiben Prozesse und Business-Logik dabei stets flexibel und automatisierbar. Selbstlernende Systeme sorgen für eine kontinuierliche Optimierung der Abrechnungsprozesse. Die Nitrobox GmbH wurde 2011 durch Henner Heistermann und Sven Grimminger als Spin-off der ShopStrategen E-Commerce Beratung gegründet und hat ihren Sitz in Hamburg.

Weitere Informationen zur Nitrobox GmbH unter www.nitrobox.de.

Über Spryker Systems

Spryker Systems entwickelt E-Commerce-Software, die auf den Erfolgsprinzipien international führender Online-Händler basiert. Die modulare Enterprise-Lösung bietet Unternehmen die Code & Daten als wesentlichen Wettbewerbsvorteil ihres Geschäftsmodells verstehen eine Alternative zu teuren, risikobehafteten Eigenentwicklungen oder veralteten monolithischen Standardsystemen. Spryker bildet eine neue Software-Generation ab, die Agilität und Produktivität in den Mittelpunkt stellt und es erlaubt kundenzentrische Geschäftsmodelle auf der Basis von Daten in kurzen Zyklen anzupassen. Das Team von Spryker Systems sitzt in Berlin und Hamburg. Mehr unter https://spryker.com/ und auf Twitter: @sprysys.

Downloads

Pressekontakt

Thorsten Wittmaack
PR-Manager

E-Mail: wittmaack@nitrobox.de
Telefon: +49 40 / 605 906 314

Nitrobox GmbH
Hofweg 6
22085 Hamburg

 

Nitrobox realisiert Kauf auf Rechnung mit Bonitätsprüfung

Neuer Nitrobox-Service ermöglicht Onlinehändlern die Bezahlart „Kauf auf Rechnung“ kostengünstig in Eigenregie durchzuführen. Eine vollautomatisierte Bonitätsprüfung minimiert das Zahlungsausfallrisiko für Händler.

 

 

Nitrobox-Kunden können ab sofort die bei Onlinekunden beliebteste Bezahlart, den Kauf auf Rechnung, problemlos in Eigenregie durchführen. Die erforderliche Zahlungssicherheit wird durch eine zuverlässige und vollautomatisierte Bonitätsprüfung sichergestellt. Die Nitrobox greift dabei auf die zuverlässigen Daten der renommierten Wirtschaftsauskunfttei CRIF GmbH zurück.

Die Prüfung der Kunden-Bonität erfolgt bei jedem Bestellvorgang diskret in Sekundenschnelle im Hintergrund. Dieser neue Nitrobox-Service hat den Vorteil, dass Kunden nicht mehr an externe Finanzdienstleister weitergereicht werden müssen. Das gesamte Rechnungs-, Debitoren- und Forderungsmanagement wird automatisiert und kostengünstig durch die Nitrobox abgewickelt.

Die Kunden bleiben zu jeder Zeit Kunden des Händlers.

 

Zuverlässige Inkassodaten von mehreren Millionen Online-Kunden

Der neue Nitrobox-Service wird durch die Kooperation mit der CRIF GmbH (ehemals Deltavista) realisiert. Die Nitrobox greift automatisiert auf sämtliche Inkassodaten der global agierenden Wirtschaftsauskunftei zu. CRIF sammelt und pflegt Informationen zum Zahlungsverhalten von Privatpersonen und Unternehmen – branchenübergreifend und darüber hinaus speziell für den Versandhandel. Die Nitrobox-Technologie ermittelt in Bruchteilen von Sekunden einen zuverlässiger Bonitätsstatus von Kunden bereits während des Online-Bestellprozesses.

Unverzichtbares Tool für Händler

Aktuelle Studien zeigen, dass die Bezahlart „Kauf auf Rechnung“ nach wie vor die beliebteste Bezahloption bei Onlinekunden ist. Händler, die diese Option nicht anbieten, verschenken enormes Umsatzpotential. Nitrobox-Geschäftsführer Werner Nelz-Böttcher sieht in dem neuen Kauf-auf-Rechung-Tool nicht nur einen wichtigen Ausbau der Nitrobox-Dienstleistungen, sondern vor allem einen entscheidenden Vorteil für E-Commerce-Händler. „Mit dem neuen Service „Kauf auf Rechnung“ ergänzen wir unser Dienstleistungspaket um eine weitere kundenorientierte Anwendung, die unser Dienstleistungspaket komplettiert“, so Nelz-Böttcher. „Onlinehändler nunmehr in der Lage, den Rechnungskauf problemlos und ohne großen Aufwand in Eigenregie umzusetzen und somit hohe Kosten für Finanzdienstleister einzusparen. Gleichzeitig werden Forderungsausfälle nahezu ausgeschlossen, Erträge zu gesteigert und die Liquidität des Unternehmens verbessert“, so Nelz-Böttcher weiter.

Über die Nitrobox GmbH

Die Nitrobox GmbH ist ein Dienstleistungs- und Lösungsanbieter für intelligente Order-to-Cash Prozesse. Mit den Accounting Services bietet die Nitrobox Onlinehändlern, Software-as-a-Service-Unternehmen und Enterprise Kunden hochskalierbare und flexible Dienstleistungen vom Invoicing über die Verbuchung und das Mahnwesen bis hin zum vollständig ausgelagerten Debitorenmanagement an. Durch Einsatz der Nitrobox Software-as-a-Service Abrechnungsplattform bleiben Prozesse und Business-Logik dabei stets flexibel und automatisierbar. Selbstlernende Systeme sorgen für eine kontinuierliche Optimierung der Abrechnungsprozesse. Die Nitrobox GmbH wurde 2011 durch Henner Heistermann und Sven Grimminger als Spin-off der ShopStrategen E-Commerce Beratung gegründet und hat ihren Sitz in Hamburg.

Weitere Informationen zur Nitrobox GmbH unter www.nitrobox.de.

Über die CRIF GmbH

Durch fundierte Kompetenz und gründliche Fachkenntnisse bietet CRIF umfassende und hoch integrierte Lösungen für die Absicherung von Entscheidungen. Bonitätsinformationen, Entscheidungsfindungsmodelle, Managementlösungen, Beratungs- und Outsourcingdienste, Prozess unterstützende Software und weltweite Geschäftsinformationssysteme werden effizient miteinander verbunden. Dieses vollständige Paket ermöglicht es CRIF, hoch entwickelte Lösungen für jede Phase des Kundenbeziehungszyklus bereitzustellen – von der Strategieplanung über Betrugsprävention bis hin zu Antragsprüfung, Portfolio- und Forderungsmanagement. In Kontinentaleuropa ist CRIF führender Anbieter von Kreditinformationen für Bankinstitute und einer der wichtigsten internationalen Player im Bereich integrierte Dienste und Lösungen für Wirtschaftsinformationen sowie Kredit- und Marketingmanagement.

Downloads

Pressekontakt

Thorsten Wittmaack
PR-Manager

E-Mail: wittmaack@nitrobox.de
Telefon: +49 40 / 605 906 314

Nitrobox GmbH
Hofweg 6
22085 Hamburg

Next Generation Order-to-Cash Cloud Platform for Digital Commerce

Next Generation Order-to-Cash Cloud Plattform for Digital Commerce

Die On-Demand-Vision ist schon längst Realität, egal ob US-Filme, japanische Elektronik, italienische Schuhe oder Parktickets, alles ist nur noch einen Klick entfernt. Was jedoch aus Nutzersicht extrem einfach wirkt, zieht hochkomplexe Prozesse nach sich und stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Der Kunde erwartet eine einheitliche und schnelle Dienstleistung an jedem Ort, zu jeder Zeit und in verschiedenen Sprachen. Verschiedene Währungen und Zahlungssysteme sollen beherrscht werden und die IT muss hochskalierbar sein, um eine große Anzahl von Transaktionen bewältigen zu können.

Hinter den Fassaden vieler Unternehmen brodelt es heftig. Immer mehr Branchen geraten zunehmend unter Druck, da die klassischen Geschäftsmodelle durch die stetig voranschreitende Digitalisierung immer weiter aufgeweicht werden. Einzelne Bereiche, in denen sich die Unternehmen bislang als Platzhirsche fühlten, werden durch junge StartUps weggeschnappt. Mit innovativen Ideen und technischen Lösungen machen neue Player den erfolgsverwöhnten etablierten Unternehmen das Leben schwer. So bringen sie zum Beispiel die wichtigen Kundenbeziehungen bequem aufs Smartphone oder wickeln Bestellungen günstiger und weniger aufwändig ab. Das zieht immer mehr Kunden auf ihre Seite. Deshalb ist klar: Die jungen Digitalen fordern die Etablierten auf ihren lukrativsten Geschäftsfeldern heraus und rupften das Geschäftsmodell vieler klassischen Branchen wie Mobilität, Retail, Logistik oder Finanzdienstleistungen Stück für Stück immer mehr auseinander. In den Chefetagen ist man also aufgefordert, sich dringend über neue Geschäftsmodelle Gedanken zu machen.

Doch wer sich mit neuen digitalen Produkten und Services befasst, stellt schnell fest, dass gerade im Bereich der Abrechnung und Buchhaltung neuer Modelle die Komplexität und die Anforderungen an die Geschwindigkeit rasant steigen. Hinzu kommen meist internationale Gesetzesanforderungen, Compliance und Steuern.

Mit gewachsenen IT-Infrastrukturen und Legacy-Systemen ist diesen Problemen kaum beizukommen. Ohne Zweifel ist hier schon vor Jahren ein Technologiewandel verpasst worden, der von heute auf morgen kaum aufzuholen ist.

Eine Plattform verbindet und orchestriert Finanzprozesse

Für viele Konzerne und Mittelständler heißt es nun: handeln. Eine Möglichkeit aus diesem Dilemma herauszukommen, ist die Order-to-Cash-Plattform der Nitrobox GmbH. Diese wird als PaaS-Lösung angeboten und ermöglicht auch etablierten Firmen, unabhängig von der bestehenden IT-Infrastruktur, auf die geänderten Rahmenbedingungen reagieren zu können.

Mit einer modernen Order-to-Cash Plattform ist es möglich, ohne große Integrationsaufwände neue Geschäftsmodelle aufzubauen und bestehende Order-to-Cash Prozesse zu digitalisieren. Nitrobox-Geschäftsführer Henner Heistermann sieht in der Order-to-Cash Plattform großes Potential für die Wirtschaft, sich neue Geschäftsfelder zu erobern. „Durch die Nitrobox werden unterschiedlichste Financial Services miteinander verbunden, die sowohl einzelne Probleme lösen als auch komplette Abrechnungsprozesse automatisieren und beschleunigen“, so Heistermann. Das bedeutet konkret, dass Unternehmen problemlos in der Lage sind, ihren Kunden digitale Produkte anzubieten und abzurechnen, sowie die Abwicklung wiederkehrender und verbrauchsabhängiger Zahlungen einzuführen. „Insbesondere Großunternehmen sind somit in der Lage, ohne größere technische Aufwände, neue Produkte und Dienstleistungen zu schaffen, die dringend benötigte Lösungen und Mehrwerte für ihre Kunden schaffen“, so Heistermann weiter.

Die einfache Integration und Steuerung der Nitrobox Plattform wird durch den Einsatz einer REST API gewährleistet. So kann sichergestellt werden, dass ohne nennenswerte Eingriffe und ohne Umbau oder Erweiterung der bestehenden Systeme eine Integration der Order-to-Cash Plattform möglich ist. Die Nitrobox Plattform wird auf modernen Cloud-Infrastrukturen oder auf Wunsch auch auf On-Premise-Lösungen im eigenen Rechenzentrum eingesetzt.

Mit Order-to-Cash Plattform individuelle Prozesse schaffen

Ein entscheidender Vorteil ist dabei, dass die Plattform die Leistungen unterschiedlicher Anbieter auf einer einzigen Plattform zusammenführt. So finden sich neben den Kernbereichen wie Billing und Accounting auch Payment-Anbieter, Bonitäts- und Risikoprüfer, Inkassounternehmen oder Anbieter für revisionssichere Belegarchivierung. Eine direkte Anbindung an einzelne Dienstleister ist damit nicht erforderlich. Unternehmen sind zudem in der Lage, eigene Leistungen und die ihrer Partnerunternehmen selbst auszuwählen und als Service in die Nitrobox-Order-to-Cash Plattform zu integrieren. Und mehr noch: Mittels intelligenter Prozesse ist es möglich, die unterschiedlichen Bausteine zu neuen, eigenen Produkten und Services zu kombinieren.

Je nach Geschäftsfeld kann es unterschiedliche Anwendungsfälle geben. Sei es ein Prozess für abgesicherten Rechnungskauf im Onlinehandel, Abrechnung von eWallet- oder SaaS-Transaktionen. Ein Unternehmen im Automobilbereich konnte mit der Nitrobox zum Beispiel innovative Abrechnungsprodukte für den boomenden Bereich der „New Mobility“ entwickeln – zum Beispiel, wenn es um die Abrechnung von Parkgebühren, das Tanken von Energie oder sonstige In-Car-Services geht.

Modernste Technologie sorgt für hohe Skalierbarkeit

Mit der Order-to-Cash Plattform der Nitrobox ist eine hohe horizontale und vertikale Skalierbarkeit gewährleistet. Das System passt sich automatisch den Entwicklungen an. Die gesamte Architektur der Nitrobox Plattform basiert komplett auf Microservices und ist auf Hochleistung ausgelegt. So können problemlos mehrere Millionen Transaktionen pro Stunde verarbeitet werden. Zusätzlich sorgen ein vollkommen serviceorientierter Aufbau und performante Programmiersprachen für die nötige Geschwindigkeit, damit die Datenverarbeitung in Echtzeit stattfindet und am Ende nicht zur Bremse wird.

Vor welchen Herausforderungen stehen Sie?

Wenn auch Sie vor diesen oder ähnlichen Herausforderungen stehen, dann sollten wir uns kennenlernen. Für ein erstes unverbindliches Gespräch steht unser Team gerne zur Verfügung.

Werner Nelz-Böttcher
Geschäftsführer

E-Mail: nelz-boettcher@nitrobox.de
Telefon: +49 40 / 210 912 – 260

Henner Heistermann
Geschäftsführer

E-Mail: heistermann@nitrobox.de
Telefon: +49 40 / 210 912 – 260

Über die Nitrobox GmbH

Die Nitrobox Order-to-Cash Plattform verbindet Unternehmen mit Financial Services. Durch die Kombination unterschiedlicher Services mit individuellen Prozessen, Geschäftsregeln, Big Data Auswertungen und Self-Learning Methoden lassen sich Finanzprozesse über eine zentrale Plattform modellieren, automatisieren und per API steuern. Kunden haben somit mehr Zeit für ihr Kerngeschäft, gewinnen Flexibilität, beschleunigen ihre Abrechnungsprozesse und senken ihre Kosten. Gleichzeitig können interessierte Unternehmen die Nitrobox-Plattform als Whitelabel Software einsetzen, um eigene neue Produkte und Services zu entwickeln und diese ihren Kunden anzubieten.

Kontakt

Werner Nelz-Böttcher
Geschäftsführer

E-Mail: nelz-boettcher@nitrobox.de
Telefon: +49 40 / 210 912 – 260

Nitrobox GmbH
Hofweg 6
22085 Hamburg

Nitrobox gewinnt Innovationspreis-IT

Nitrobox gewinnt Innovationspreis-IT

Seit nunmehr 15 Jahren zeichnet die Initiative Mittelstand innovative IT-Lösungen aus, die einen hohen Nutzwert für mittelständische Unternehmen haben. In diesem Jahr ist die Nitrobox GmbH für ihre innovative Order-to-Cash-Plattform in der Kategorie „Finance“ ausgezeichnet worden.

Die Plattform ermöglicht Unternehmen, neue Mobilitäts- und Digital-Commerce-Lösungen zu entwickeln und abzurechnen. Unternehmen gewinnen damit Flexibilität, beschleunigen Abrechnungsprozesse und senken ihre Kosten.

Nitrobox setzt sich gegen mehr als 5.000 Unternehmen durch

In diesem Jahr sind für den begehrten Innovationspreis der Initiative Mittelstand mehr als 5.000 Bewerbungen in 38 Kategorien eingegangen. „Wir freuen uns sehr, dass die Nitrobox zu den „Best of 2018“ gehört“, so der Geschäftsführer der Nitrobox GmbH, Henner Heistermann. „Der Preis erfüllt das gesamte Nitrobox-Team mit Stolz und bestärkt uns darüber hinaus in unserem Anspruch, auch weiterhin innovative IT-Lösungen für den Mittelstand zu entwickeln“, so Heistermann weiter.

Hochkarätige Fachjury hat entschieden

Eine Jury aus mehr als 100 Professoren, Branchenexperten, Wissenschaftlern und Fachjournalisten haben die Order-to-Cash-Plattform unter die Lupe genommen und bewertet. „Die Lösung der Nitrobox GmbH habe die Fachjury durch ihren hohen Nutzwert und Innovationsgehalt sowie ihre Eignung für den Mittelstand überzeugt“, so Rainer Kölmel, Gründer der Initiative Mittelstand und Initiator des Innovationspreis-IT. Die Jury bewertet Jahr für Jahr innovative Produkte von IT-Unternehmen in rund 40 Kategorien. „Das biete ein hohes Maß an Objektivität. Wer hier gewinnt, kann sich seiner Qualität sicher sein“, so Rainer Kölmel weiter.

Nitrobox auf der IT-Bestenliste  

Die Initiative Mittelstand präsentiert die Gewinner des INNOVATIONSPREISES-IT auf einer Bestenliste. Damit soll es für Mittelständler einfacher werden, eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene IT-Lösung zu finden. Unternehmen können sich auf www.it-bestenliste.de über die neuesten Innovationen informieren und direkt Kontakt mit Dienstleistern aufnehmen.

 

 

Über die Initiative Mittelstand:

Die Initiative Mittelstand wurde 2003 als Interessengemeinschaft aus Branchenkennern, IT-Experten, Wissenschaftlern und Fachjournalisten gegründet. Seit dem Jahr 2004 verleiht sie jährlich den INNOVATIONSPREIS-IT für die besten mittelstandsgeeigneten IT-Innovationen und macht diese somit für den Mittelstand zugänglich. Weitere Informationen zum Innovationspreis: www.innovationspreis-it.de

Über die Nitrobox GmbH:

Die Nitrobox Order-to-Cash Plattform verbindet Unternehmen mit Financial Services. Durch die Kombination unterschiedlicher Services mit individuellen Prozessen, Geschäftsregeln, Big Data Auswertungen und Self-Learning Methoden lassen sich Finanzprozesse über eine zentrale Plattform modellieren, automatisieren und per API steuern. Kunden haben somit mehr Zeit für ihr Kerngeschäft, gewinnen Flexibilität, beschleunigen ihre Abrechnungsprozesse und senken ihre Kosten. Gleichzeitig können Financial Services Anbieter die Nitrobox Plattform als Whitelabel Software einsetzen, um eigene neue Produkte und Services zu entwickeln und diese ihren Kunden anzubieten. Weitere Informationen zur Nitrobox GmbH unter www.nitrobox.de.

 

 

Viva Technology 2019

Viva Technology 2019

Wann:

16. Mai – 18. Mai 2019

Wo:
Paris Expo Porte de Versailles
1, Place de la Porte des Versailles
F-75015 Paris
Website:

Weitere Infos zur Veranstaltung bei Viva Technology 2019.

Thema:

Industrie 4.0 – Ideen, Visionen, Lösungen

Die Viva Technology ist ein Deutsch-Französischer Hub für Industrie 4.0. Auf diesem Event in Paris treffen sich Jahr für Jahr StartUPs und Führungskräfte aus der ganzen Welt, um sich über Innovationen zu informieren, Gedanken auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Diese beliebte Veranstaltung gilt als Zusammenkunft der klügsten Köpfe, Talente und Produkte der Welt. VivaTech feiert und fördert die besten Innovationen, Ideen und Möglichkeiten von morgen.

Wer:

Erstmals ist die Nitrobox mit einem Stand auf der Viva Technology vertreten. Geschäftsführer Henner Heistermann wird am Gemeinschaftsstand der Stadt Hamburg (Halle 1) allen interessierten Besuchern die Nitrobox Smart Finance Platform vorstellen. Wir freuen uns auf interessante Begegnungen und spannende Gespräche auf der Viva Technology in Paris.

Besuchen Sie uns gern auf diesem Event. Am besten vereinbaren Sie schon jetzt einen Gesprächstermin mit uns:

IAA | New Mobility World 2019

IAA | New Mobility World 2019

Wann:

10.09. – 15.09.2019

Wo:

Messe Frankfurt

Messegelände, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main

Website:

Weitere Infos zur Veranstaltung bei auf IAA | New Mobility World 2019

Thema:

Die Mobilitätslösungen von morgen entdecken

Die New Mobility World ist der Treffpunkt der Pioniere von Tech-, Telekommunikations-, IT- und Infrastrukturunternehmen, von Energie- und Mobilitätsanbietern, von Städten, Politik sowie Bera­tungs- und Finanzdienstleistern. Dieses Event gilt als das branchen­über­greifende B2B-Ereignis für die Mobilität von morgen. Die Nitrobox ist in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem eigenen Messestand auf der IAA – New Mobility World vertreten.

Wer:

Werner Nelz-Böttcher, Geschäftsführer der Nitrobox GmbH, ist vom 10. September bis zum 15. September vor Ort und freut sich auf spannende Gespräche und interessante Begegnungen. Sie finden unseren Messestand in der Themenwelt „MOBILITY AS A SERVICE“.

Besuchen Sie uns gern auf diesem Event. Am besten vereinbaren Sie schon jetzt einen Gesprächstermin mit uns:

Kostenloser Rückruf von unseren Experten

Ihr Name*

Ihre Firma*

Ihre Telefonnummer*

Ihre E-Mail

Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?

Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, kann es sein, dass Sie nicht auf alle Inhalte Zugriff haben werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen